So eine Wirtschaft mit diesem Lotter

Leipzig ist eine wohlhabende Handels- und Messestadt – mit recht kleinem Rathaus, meinten jedenfalls im 16. Jahrhundert unsere Ratsherren. Sie gingen zu ihrem Bürgermeister und Baumeister Hieronymus Lotter und sagten: „Wir sind eine reiche Handelsstadt, bau uns mal ein neues, großes Rathaus.“ Der Bürgermeister guckte in die Stadtkasse – Kasse leer. Und da dachte sich der Lotter, ich reiß die Häuser ein Stück ab, mauer sie wieder auf, neues Dach drauf, neue Fassade dran – fertig. Die Baugerüste waren gefallen, die Ratsherren sahen ihr neues Rathaus und waren entsetzt, denn das Rathaus hat einen Knick. „Lotter, was hast Du gemacht?“ zetern sie. „Wenn Du ein neues Rathaus baust, muss das doch gerade sein.“ Sie werfen ihm vor, er hätte Geld und Baumaterial abgezweigt, um sich am Brühl eine neues Wohnhaus zu bauen. „So eine Lotterwirtschaft“ schimpfen sie – stimmt aber nicht, Lotter hatte gar nichts abgezweigt, es war kein Geld in der Kasse. Aber das wollten die Ratsherren nicht wahrhaben.

Ich bin Johann Christian Bremme – stets zu Ihren Diensten.

Jetzt Rundgang mit Nachtwächter Bremme buchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s